News Blog Kiel - Nachrichten




Sicher auf Reisen mit dem Auto

Autor: CIS Verbrauchertipps am 06.02.2020

Auto

Das Wetter wird immer unberechenbarer, gleichzeitig wachsen auch die Gefahren durch Diebe. Besonders Touristen gelten dabei als leichtes Ziel. Was Reisende beachten sollten, haben wir einmal kurz zusammengefasst. Wir Deutschen verreisen am liebsten mit dem Auto. Es ist die bequemste Art. Die Bahn bietet kaum Komfort. Wer einmal mit einer Familie eine längere Strecke im Zug zurückgelegt hat, kennt die Probleme.

Foto: von Derek Sewell auf Pixabay

Das Auto ist jedoch nur dann ein wirklich sicheres Reisefahrzeug, wenn einige Punkte zuvor bedacht wurden. Besonders bei längeren Fahrten in den Urlaub, sollte das Fahrzeug einmal durchgecheckt werden. Der Fokus fällt auf Bremsen und Reifen. Die Bremsflüssigkeit sollte alle 2 Jahre ausgetauscht werden. Das minimale Profil der Reifen darf maximal 1,6 Millimeter betragen. Ersatzbirnen für alle Lichter sollten immer dabei geführt werden.

Auf Reisen kann immer etwas passieren

Verhindern lässt sich das kaum, dafür kann sich aber jeder auf etwaige Probleme vorbereiten. Geht es in andere Länder, sollte eine Liste mit Notrufnummern im Wagen liegen. Bei anderen Sprachen, hilft eine Liste mit den wichtigsten Sätzen weiter. Das Smartphone ist bei Notfällen immer ein wichtiger Begleiter. Ein Ersatz Akku darf deshalb nicht fehlen.

Staus kommen häufig vor. Gut beraten sind Reisende, wenn schon vor der Abfahrt eventuell Ausweichrouten erkundet wurden. Wer dennoch im Stau landet, sollte ein paar Decken im Wagen parat haben. Ebenso eine Taschenlampe, etwas zu trinken und zu essen. Besonders, wenn auch Kinder mitreisen, sind neben Snacks auch Spiele zur Unterhaltung eine sinnvolle Maßnahme, so können die kleinen im Stau einfach beruhigt werden.

An die Sicherheit denken

Für einen sicheren und entspannten Road Trip gibt es aber noch einige andere Punkte. Kreditkarten gehören ja heute zu jeder Reise dazu. Besser sind aber zwei Karten, die unbedingt getrennt voneinander aufbewahrt werden sollten. Wird eine Karte beschädigt oder gar gestohlen, kann die Reise mit der anderen dennoch weiter gehen.

Während der Fahrt sollten die Türen verriegelt werden. So können sich vor ungebetenen Gästen beim Halt an Ampeln und Co. schützen. Anhalter sollten nie mitgenommen werden. Viele Männer reagieren natürlich positiv auf junge Damen, die am Straßenrand stehen und mit dem Schild schwenken. Doch am Ende wissen Sie nie, wer diese Person wirklich ist.

Diebe lieben Touristen

Schon von weitem ist das ortsfremde Kennzeichen erkennbar und ein Leuchten in den Augen der Diebe zu sehen. Daher gilt auch auf dem Rastplatz, dass der Zündschlüssel immer zu ziehen ist und das Auto verriegelt wird. Selbst dann, wenn Sie nur wenige Meter vom Auto entfernt sitzen. 32.000 Kraftfahrzeuge werden jedes Jahr gestohlen.

Im Ausland sollten nur bewachte Parkplätze genutzt werden. Cabrios sollten nie offen dastehen. Besonders beliebt ist das Verstecken eines Ersatzschlüssels am oder sogar im Fahrzeug. Vermeiden Sie das auf jeden Fall. Die Diebe kennen jeden Platz und finden den Schlüssel garantiert.


Schlagworte:
einbruch

----------------------------------------------