News Blog Kiel - Nachrichten




Mit Ole Werner kam der Aufschwung

Autor: CIS am 26.01.2020

Fussball

In den vergangenen Jahren hat sich Holstein Kiel zu einem wahren Publikumsmagneten in unserer Region entwickelt. In der letzten Saison hat der KSV sogar lange um den Aufstieg mitgespielt. In dieser Spielzeit hingegen lief es zu Beginn allerdings eher weniger rund. Doch seitdem Ole Werner das Kommando an der Seitenlinie übernommen hat, läuft es wieder bei den Störchen. Wir werfen einen Blick auf die unruhige Hinrunde des KSV.

Foto: Von xtranews.de - Flickr: IMG_0574.jpg, CC BY 2.0, Link (2012)

Katastrophenstart zwingt zum Handeln

Im vergangenen Sommer gab es einen großen personellen Umbruch im Verein. Nicht nur der Kader wurde kräftig durchgemischt, auch auf der Trainerposition mussten die Verantwortlichen aktiv werden. Denn Erfolgscoach Tim Walter zog es nach Saisonende zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart. Als Nachfolger präsentierte man Andre Schubert. Allerdings wurde schnell klar, dass der ehemalige Gladbach- und Braunschweig-Coach nicht die Optimalbesetzung darstellte. Nachdem der Saisonstart nicht wie erhofft verlief und die Mannschaft mit nur einem Sieg aus den ersten sieben Spielen in die Abstiegszone rutschte, zogen die Verantwortlichen die Reißleine. Zum Ausscheiden Schuberts äußerte sich Fabian Wohlgemuth folgendermaßen: „Die Vorbereitung und der Saisonstart liefen nicht so, wie wir es uns erhofft haben. Für unsere Entscheidung, uns von André Schubert zu trennen, waren nicht vorrangig die durchwachsenen Ergebnisse ausschlaggebend“, so der KSV-Geschäftsführer.

Ein Nachwuchstrainer übernimmt

Nach kurzer Suche wurde Ole Werner als neuer Mann an der Seitenlinie vorgestellt. Der erst 31-jährige Nachwuchstrainer war zuvor Coach der U23 und sollte zunächst nur als Interimslösung agieren. Doch schnell sprach sich die Mannschaft für den Trainerneuling aus. Auch die Verantwortlichen überzeugte Werner mit seinem klaren Konzept. Seitdem er die Störche Mitte September auf einem Abstiegsplatz übernommen hat, führte er die Mannschaft zwischenzeitlich bis auf den sechsten Tabellenplatz. Dabei waren unter anderem Siege gegen Stuttgart, Bochum Wiesbaden und Dresden. Zwar musste die Mannschaft auch immer wieder Rückschläge wie beispielsweise die Niederlagen gegen Bielefeld und Osnabrück einstecken, allerdings ist unter dem neuen Trainer ein klarer Plan erkennbar. Ähnlich sieht es auch Kapitän Hauke Wahl: „Er hat einfach einen ganz klaren Plan, wie er Fußball spielen will. Und das liegt uns - übertrieben gesagt - einfach viel mehr, als so ein bisschen planlos über den Platz zu laufen“, so Hauke Wahl gegenüber dem NDR.

Ole

Von Silesia711 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Wie geht es weiter beim KSV?

Am 24. Oktober gab der KSV dann offiziell bekannt, dass Ole Werner auch über die Saison hinaus an der Seitenlinie stehen wird. Sein ursprünglicher Vertrag als U23-Trainer läuft bis Juli 2022 und wurde dementsprechend angepasst. Auch Uwe Stöger zeigte sich mit der Arbeit Werners zufrieden: „Er hat in den vergangenen Wochen durch seine akribische Arbeit mit der Mannschaft bewiesen, dass er der richtige Mann für die aktuelle Situation und die Ziele des Vereins ist", so der Sportchef gegenüber Sportbuzzer. Bis zum 18. Januar verweilten Trainer und Mannschaft im Trainingslager in Spanien, nun stehen noch Testspiele auf dem Programm, ehe es zum Rückrundenauftakt gegen Darmstadt 98 geht. Ob Holstein sich hier einen Sieg einholen wird, ist durchaus wahrscheinlich. Im Gesamtvergleich befindet sich das Team bei den Bundesliga-Wetten von bet365 mit einer Quote von 67,00 (Stand: 23.01) einige Plätze vor Darmstadt. Dennoch wird es spannend bleiben.

Für Werner und seine Jungs geht es in der Rückrunde in erster Linie darum den Abstand zum Tabellenkeller zu verringern und die Klasse zu halten. Aber wer weiß, vielleicht ist mit dem neuen Trainer ja auch noch mehr drin.








Schlagworte:
Fussball Kiel

----------------------------------------------