News Blog Kiel - Nachrichten




Kiel zeigt Flagge gegen Rassismus

Autor: CIS am 17.03.2018

rechts

Mit den Internationalen Wochen gegen Rassismus engagieren sich viele Städte in Deutschland für Toleranz, Integration und ein friedliches Miteinander. In diesem Jahr möchte die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit vielen weiteren Akteuren mit einer besonderen Aktion auf Rechtsextremismus und Diskriminierung aufmerksam machen.

Foto: pixabay.com / geralt

Unter dem Motto „Kiel zeigt Flagge gegen Rassismus“ konnten sich Kielerinnen und Kieler in den vergangenen Monaten in Workshops mit dem Thema auseinandersetzen und gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern Flaggen gestalten. Diese hängen ab dem 24. März für zwei Wochen über der Fußgängerzone in der Holstenstraße.

Eröffnet wird die außergewöhnliche Flaggenparade am Sonnabend...

...24. März, um 11 Uhr auf dem Asmus-Bremer-Platz. Nach Grußworten von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und dem Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein, Stefan Schmidt, stehen Gespräche und Aktionen auf dem Programm. Um 12 Uhr beginnt ein gemeinsamer Bummel über die flaggengeschmückte Holstenstraße. Moderiert wird der Aktionstag von Carsten Kock (Radio Schleswig-Holstein). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Das Projekt ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Landeshauptstadt Kiel (Büro des Stadtpräsidenten, vhs-Kunstschule, Amt für Soziale Dienste – Referat für Migration), der Diakonie Altholstein, Kiel-Marketing e. V., dem Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig- Holstein, den Büros für Stadtteilentwicklung, dem BEI – Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein, dem Forum für Migrantinnen und Migranten, dem regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus, dem AWO-Landesverband, dem Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig- Holstein  e.V. und dem Programm „Bildung trifft  Entwicklung  (BtE)“.


----------------------------------------------