News Blog Kiel - Nachrichten




Aus für den „Kieler Umschlag“?

Autor: Von Horst Schinzel am 26.12.2014

Umschlag

(Von Horst Schinzel) - Dem jeweils Ende Februar stattfindenden Stadtfest Kieler Umschlag droht das Aus. Bis 2009 hatte ein Verein diese Veranstaltung getragen. Dann hatte eine Agentur diese übernommen. Aber die kann und will nicht mehr, wie die Regionalzeitung „Kieler Nachrichten“ dieser Tage berichteten.

Jetzt soll in letzter Minute eine neue Agentur einspringen. Klappt das nicht, fällt der Umschlag 2015 aus. „All die Jahre habe ich finanziell zusetzen müssen. Jetzt ist das Ende meiner Möglichkeiten erreicht. So schwer mir der Schritt auch fällt, aber ich kann die Veranstaltung einfach nicht mehr weiterführen“, bestätigt auf Nachfrage Wolfhard Walde, der den Umschlag mit seiner Firma „Woge Konzepte“ von 2009 bis 2014 organisatorisch auf die Beine stellte. Seinen Rückzug begründet der Betriebswirt und Bilanzbuchhalter mit steigenden Kosten und Auflagen der Stadt bei gleichzeitig sinkendem Engagement von Sponsoren.

Foto: Plakat 2014

Vor allem die finanzielle Unterstützung von Innenstadt-Kaufleuten und Kiel Marketing habe in den vergangenen Jahren „so gut wie bei Null“ gelegen, klagt Woge, der nach eigenen Angaben bis zu 70000 Euro Gesamtkosten für den Umschlag hauptsächlich durch Standgebühren decken musste. Doch die Rechnung sei ohne die Hilfe von Sponsoren nicht mehr aufgegangen. Übrig blieben stattdessen Schulden von mehreren tausend Euro.

Kiel-Marketing-Chef Uwe Wanger bestreitet die mangelnde Unterstützung vehement: „Entsprechende Äußerungen sind falsch und unwahr.“ Richtig sei vielmehr, dass Kiel-Marketing den Kieler Umschlag „intensiv finanziell und ideell“ unterstützt habe. Er sei fester Bestandteil der Stadtfeste im Rahmen der Sonntagsöffnungszeiten und bleibe es „hoffentlich“ künftig auch. Allerdings würde Kiel Marketing eine Qualitätsverbesserung der Veranstaltung „sehr begrüßen“.

Das hofft auch Lars Bracker, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Event Büro Kiel, dessen Firma die Nutzungsrechte am Kieler Umschlag hat. Die will Bracker zwar auch künftig in Anspruch nehmen, kann aber noch nicht genau sagen, wie das geschehen soll. Weil das Event Büro Kiel die Umschlag-Organisation nicht aus eigener Kraft bewältigen könne, verhandele man derzeit mit einer Partneragentur, die diese Aufgabe übernehmen wolle.

Ob diese Verhandlungen rechtzeitig zum Ziel führen, ist nach Brackers Einschätzung aber noch nicht absehbar. „Es kann durchaus sein, dass der Kieler Umschlag 2015 ausfällt und erst ein Jahr darauf dann wieder neu startet.“ Dass auch ein Neustart mit Schwierigkeiten behaftet ist, weiß Bracker: „Natürlich brauchen wir dafür wieder Sponsoren. Wie und ob sie für eine Unterstützung des Umschlags zu gewinnen sind, müssen wir abwarten.“

Nach Einschätzung von OB Ulf Kämpfer ist es dabei allerdings nötig, „die Qualität des Kieler Umschlags deutlich zu steigern.“ Schließlich sei der Kieler Umschlag früher ein wichtiges Winterfest mit großer Bedeutung für Einheimische und Gäste gewesen. Diese Qualität müsse künftig wieder erreicht werden, betonte der OB auf Nachfrage: „Stadt und Kiel Marketing beobachten diese Entwicklung sehr genau und werden sich bei Bedarf einschalten“



Schlagworte:
kieler umschlag

----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: