Anzeige:
Titel Grafik
   STARTSEITE Kiel szene    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Kiel von A - Z    Ferienwohnungen

Kiel aktuell

  HOMEPAGE


Link   Seehafen Kiel

Link   Traumschiffe im NO-Kanal

 

Pressetext: Seehafen Kiel
Foto: Seehafen Kiel
Foto Schiff: Stena Line




Anzeige:
































Abschluss der Kreuzfahrtsaison im Kieler Hafen

Traumschiff-Saison in Kiel: Für 2008 liegen schon 129 Anmeldungen vor

Im Oktober ging die Traumschiff-Saison 2007 zu Ende. Während der Sommersaison wurde Kiel 114-mal (2006: 93-mal) von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, 173.000 Passagiere (2006: 154.250) gingen an oder von Bord. Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG:
„Das ist das mit Abstand beste Ergebnis, das wir bisher im Bereich Kreuzfahrt erzielt haben. Ohne die Investition in den neuen Ostseekai wäre der deutliche Sprung über die Marke von 100 Anläufen nicht möglich gewesen.“ Das neue Kieler Kreuzfahrtterminal wurde zu Saisonbeginn im April eröffnet und wird von Reedereien und Passagieren sehr gut angenommen.

Im kommenden Jahr wird Kiel voraussichtlich weiter wachsen. Der SEEHAFEN KIEL liegen zum jetzigen Zeitpunkt bereits 129 Anmeldungen von 21 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen vor. Größtes Schiff wird die COSTA VICTORIA (Tonnage: 76.000 BRZ, Kapazität: 1.900 Passagiere) sein, während die Schiffe der Reederei MSC am häufigsten, nämlich insgesamt 40-mal, in Kiel zu Gast sein werden. Saisonbeginn ist am 20. April 2008, wenn die MSC OPERA aus Brasilien kommend in Kiel einläuft. Der Saisonhöhepunkt wird für den 28. und 29. Juni erwartet. An diesen zwei Abschlusstagen der Kieler Woche werden gleich sechs Kreuzfahrer das Bild im Stadthafen bestimmen. Insgesamt erwartet Kiel im
kommenden Jahr neun Dreifach- und drei Vierfachanläufe. Ihre Premiere in Kiel geben sechs Schiffe, darunter die AZAMARA JOURNEY sowie die SILVER CLOUD.


Diese beiden Schiffe gehören zu der wachsenden Zahl von Luxuslinern, die Kiel während einer laufenden Kreuzfahrt zu Tagesausflügen anlaufen. Nach 32.000 Transitpassagieren in 2007 gewinnt dieses Marktsegment für Kiel weiter an Bedeutung. Dirk Claus: „Kiel ist sowohl der Anlaufhafen für die Destination Schleswig-Holstein, als auch der Ostseehafen für Ausflüge nach Hamburg. Hierzu werden wir im Winter in die USA und nach England reisen, um den Reedereien die
Möglichkeiten dieser attraktiven Destinationen vorzustellen." Darüber hinaus will Kiel auch seine führende Position als Start- und Zielhafen neben Dover und Kopenhagen weiter ausbauen. Hafenchef Claus: „In Zukunft müssen wir uns auch mehr auf ein internationales Publikum einstellen. Die Hafeninfrastruktur ist vorhanden und der Airport Hamburg-Fuhlsbüttel bietet ein hervorragendes europäisches Liniennetz.“


Foto: Traumschiff-Saison in Kiel: Für 2008 liegen schon 129 Anmeldungen vor

Die SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG ist Eigentümerin und Betreiberin der drei Kieler Passagierterminals. In unmittelbarer Nähe zur Innenstadt stehen am Norwegenkai, Schwedenkai und Ostseekai insgesamt sechs Terminalliegeplätze

für große Fähr- und Kreuzfahrtschiffe zur Verfügung. Am neuen Ostseekai können selbst die größten Kreuzfahrtschiffe mit Längen über 300 m und mehr als 3.000 Passagieren problemlos abgefertigt werden. Die SEEHAFEN KIEL GmbH &
Co. KG betreibt den Kieler Handelshafen im öffentlichen Auftrag und ist ein 100%iges Tochterunternehmen der Landeshauptstadt Kiel.


Foto: Traumschiff-Saison in Kiel: Für 2008 liegen schon 129 Anmeldungen vor