Kiel aktuell

  HOMEPAGE



































Silvester-Clubbing in Kiel

Silvester in Kiel

Es ist nie zu früh, um für Silvester zu planen. Die Kieler Kulisse bietet perfekte Rahmenbedingungen für einen Jahreswechsel der besonderen Art, und dank des Hafens sind auch Ausflüge in andere Regionen gut umsetzbar.

Passend zum Ambiente: Zigarren nicht vergessen

Wohin es auch geht, eine Sache steht fest: Um Punkt Mitternacht wird angestoßen – und dabei darf die passende Zigarre nicht fehlen. Um sich für den Jahreswechsel ein ganz besonderes Stück auszusuchen, kann man sich mal hier umsehen. Vielleicht ist ja der Jahreswechsel der Zeitpunkt, zu dem man sich mal eine teure Havanna gönnt als Symbol für einen tollen Start in ein grandioses neues Jahr.

Silvester-Clubbing in Kiel

Nun gibt es verschiedene Arten, Silvester zu zelebrieren. Die einen zieht es in Clubs, die anderen halten es eher gemütlich zuhause bei Raclette oder Fondue, andere wiederum sind gerne im Freien unterwegs, etwa im Hafen. Dort ist der Norwegenkai eine der angesagtesten Party-Locations. Der Blick aufs Wasser unter hoffentlich sternenklarem Himmel, im Hintergrund die Ozeanriesen von Color Line und Co., dazu erstklassige Verpflegung – mehr Ambiente geht kaum. Wer dagegen in richtigen Clubs feiern möchte, findet bei Adressen wie Viberation, Atrium oder Nightfever ein exklusives Silvesterprogramm. Dort geht es zum Jahreswechsel nicht ausschließlich um Drinks und Tanzen, sondern auch um Essen. Silvester-Menüs gehören zum Standard in vielen Clubs, oft gibt es sogar All-Inclusive-Pakete zu kaufen. Weitere Infos werden vermutlich in Kürze folgen, wenn die Clubs ihr Programm veröffentlichen.



Alternative: einmal Oslo und zurück

Foto: Silvester in Kiel


Alternative: einmal Oslo und zurück

In Kiels Hafen verkehren auch die Kreuzfahrtriesen dieser Welt. Diese können Silvester genutzt werden, um andere Breitengrade zu erforschen. Besonders beliebt ist die Tour nach Oslo: Abfahrt in Kiel ist am 30. Dezember, am 31. kann man die norwegische Hauptstadt auf eigene Faust erkunden (teilweise sogar kostenlos), abends in das neue Jahr hineinfeiern, am nächsten Tag eine Stadtrundfahrt unternehmen und am 2. Januar wieder in Kiel ankommen.Übernachtet wird ausschließlich an Bord; das ist eigentlich auch logisch, denn an Land wohnt man schon das ganze Jahr. Da darf es Silvester gerne etwas Anderes sein. Fazit: Ein Kurztrip, der es in sich hat, vor allem glanzvolle Momente in der winterlichen Nordsee.








Get Flash to see this player.