Kiel aktuell

  HOMEPAGE


  Kieler Woche Homepage
  Kieler Woche Fotos




Anzeige:



Anzeige:


















Die Kieler Woche 2010

Die Kieler Woche 2010 Infos und Programm

Ab Freitag den 18. Juni 2010 geht es schon wieder rund auf der Kieler Woche 2010. Und dauern wird sie dann bis zum 27. Juni. Viele Events, Attraktionen, Aktionen und natürlich auch viel Musik auf den zahlreichen Bühnen.
Und gesegelt wird auch. Das ist ja die eigentliche Hauptsache bei der Kieler Woche. Auch wenn das manchmal vergessen wird.

Das Programm der Musikbühnen finden Sie hier in unserem Blog.

Hier nun einige Infos zu den wichtigsten Attraktionen und Events:
Bunt, lebendig und vielfältig - so präsentiert sich die Kieler Woche 2010 im 128. Jahr ihres Bestehens. Vom 19. bis 27. Juni bietet die größte Segelveranstaltung der Welt und das größte Sommerfest Nordeuropas den über drei Millionen erwarteten Gästen wieder eine attraktive Mischung aus Politik und Kultur, Sport und Unterhaltung, Wissenschaft und Wirtschaft. Über 2.000 Einzelveranstaltungen wird es in diesem Jahr geben. „Die Kieler Woche verfügt nach wie vor über eine unfassbare Dynamik. Sie zeigt, wie viel Kraft und Kreativität in unserer Stadt steckt. Wir danken den Menschen dieser Stadt, die mit kleinen und großen Projekten die Kieler Woche mitgestalten, für ihren tollen Einsatz", zeigen sich Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und Oberbürgermeister Torsten Albig begeistert von dem Festwochenprogramm für 2010.

Offiziell eröffnet wird die Kieler Woche am Sonnabend, 19. Juni, von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und Tatort-Kommissar Axel Milberg auf dem Rathausplatz. Danach wird wieder neun Tage lang gefeiert, gelacht, Kunst und Kultur genossen, Sport getrieben und viel Musik gehört. Parallel finden Diskussionsrunden, Vorträge, politische Begegnungen, Ausstellungen, Sportturniere und Feste statt. Um zu testen, ob an den Bühnen auch alles klappt, lädt die Kieler Woche ihre Gäste bereits am Freitag, 18. Juni, zum traditionellen Soundcheck ein.

Herzstück der Kieler Woche sind und bleiben die Segelregatten vor Kiel-Schilksee. Auch 2010 ist Kiel Station des ISAF Sailing World Cups der Internationalen Segelföderation (ISAF) für alle olympischen Segelklassen. Etwa 5.000 Seglerinnen und Segler aus rund 50 Nationen mit rund 2.000 Booten nehmen an den Regatten teil. Geplant sind 400 Starts in 40 Segeldisziplinen auf zehn Regattabahnen.

Unterstützt wird die Kieler Woche 2010 von den Premiumpartnern AUDI AG, HSH Nordbank AG und Veolia Umweltservice GmbH. Audi stellt als „Official Car" mit seinen Fahrzeugen den Shuttle- und Trailerservice. Veolia präsentiert unter anderem das Seglerfeuerwerk in Schilksee. Die HSH Nordbank unterstützt sportliche, kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen. Langjähriger Partner für die Kieler-Woche-Regatten ist die weltgrößte Wassersportmesse „boot Düsseldorf". Das komplette Kieler-Woche-Programm ist vom 2. Juni an im Internet abrufbar unter www.kieler-woche.de.

Segeln
Auch in diesem Jahr sorgt der Kieler Yacht-Club (KYC) mit seinen Mitveranstaltern Norddeutscher Regatta-Verein (NRV), Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) und Hamburger Segel-Club (HSC) mit Unterstützung des Surf-Clubs Kiel für die perfekte Organisation der Kieler-Woche-Segelwettbewerbe. Zehn olympische Klassen segeln vom 19. bis 23. Juni. Die paralympische Klasse 2.4mR wird offen ausgeschrieben. Es können also auch nicht-behinderte Seglerinnen und Segler an dem Wettbewerb teilnehmen. Die internationalen Klassen folgen vom 24. bis 27. Juni. 15 Bootsklassen werden vertreten sein. Den Wechsel von den olympischen zu den internationalen Klassen markiert das Veolia-Seglerfeuerwerk am Mittwoch, 23. Juni, über dem Olympiazentrum Schilksee. Erstmals findet vom 21. bis 23. Juni die Deutsche Meisterschaft Inshore im Seesegeln (Seesegel-IDM ) statt. Neu ist auch eine eigene Bahn für die so genannten „One-Design-Yachten" der Seebahn im olympischen Teil der Kieler Woche. Start zum Silbernen Band der Kieler Woche der ORC-Yachten ist am Donnerstag, 24. Juni.

Im Camp 24|sieben von KIEL.SAILING CITY und der Stadtwerke Kiel AG auf der Reventlouwiese an der Kiellinie finden während der Kieler Woche jeden Tag Schnupper-Segelkurse statt. Maritimer Höhepunkt der Kieler Woche ist die Windjammerparade am Sonnabend, 26. Juni, mit rund 100 Groß- und Traditionsseglern. Führungsschiff wird in diesem Jahr die „Thor Heyerdahl" sein. Bunte Unterhaltung von Komik bis Akrobatik bieten die zahlreichen Kleinkunst-Veranstaltungen der Kieler Woche (19. bis 27. Juni). 32 Kleinkunst-Acts kommen zum größten Sommerfest im Norden Europas in die maritime Landeshauptstadt an der Förde. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein volles Programm mit rund 230 Auftritten, die insgesamt über 100 Stunden reines Vergnügen versprechen. Den Anfang auf der ABK-Kleinkunstbühne auf der Kiellinien-Terrasse macht am Sonntag, 20. Juni, um 13 Uhr der Komiker und Moderator „Herr Fröhlich". Anschließend, um 13.30 Uhr, überwindet der Jongleur und Einradfahrer Robin Mehlberg die Schwerkraft. Um 14 Uhr begeistert die Breakdance-Gruppe „Battle Apes" mit ihren Moves in Begleitung einer Live-Band. Am Mittwoch, 23. Juni, erobert Visual-Comedian „Herr Niels" die Bühne. Ein Höhepunkt ist das ABK-Kinderliedermitmachfestival von Montag, 21., bis Freitag, 25. Juni: Matthias Meyer-Göllner und Uli Ebeling werden täglich von 15 Uhr an verschiedene Stücke aufführen. Begleitet werden die Musiker jeden Tag von einer anderen Gruppe aus Kieler Kindertageseinrichtungen oder Schulen. Außerdem sorgen auf der ABK-Kleinkunstbühne bis Sonntag, 27. Juni, der Jongleur Robert Wicke (Montag, 21. Juni) und das Comedy-Ensemble „PasParTout" (Dienstag, 22. Juni, und Freitag, 25. Juni) für Begeisterung. Das „Festival der Kleinkunst auf dem Internationalen Markt" präsentiert sich auf der Holstenbrücke und auf dem Rathausplatz. Es startet am Sonnabend, 19. Juni, um 13 Uhr, mit dem beliebten Walkact „Colour-Juice". Von Montag, 21. Juni, an wird die weiße Statuen-Galerie des „WASDAS-AktionsTheaters" das Publikum spielerisch mit in ihre Performance einbeziehen. Der Diabolo-Jongleur „DJuggledy" verblüfft am Donnerstag, 24. Juni, mit seinem artistischen Können. Am Sonnabend, 26. Juni, bringt der Zauberer Timothy Trust mit seinen Tricks die Zuschauerinnen und Zuschauer zum Staunen. Außerdem entführen originelle Walkacts wie „Jochen der Elefant", Annette Braak, „Corpus Titanium" und die überlebensgroßen Figuren der „Compagnie with balls" in Fantasiewelten. Wieder mit dabei ist auch der alles überragende Kieler-Woche-Matrose Harald Roos.



Programm

Foto: Die Kieler Woche 2010 Infos und Programm


Auf die 37. Spiellinie zur Kieler Woche (19. bis 27. Juni) freuen sich nicht nur Zehntausende Kinder aus Kiel und Umgebung. Sogar Familien aus Bremen, Leipzig und aus Schweden richten die Urlaubsplanung mit Kindern nach den Terminen der Spiellinie aus. Dies berichteten die begeisterten Eltern dem Spiellinie-Team vom Amt für Kultur und Weiterbildung.

Für Tausende von Kindern - und auch für viele Erwachsene - ist das kunterbunte Kreativtreiben auf der Krusenkoppel eben das Schönste an der Kieler Woche: Auf sanften grünen Hügeln und unter alten Bäumen wird neun Tage lang gemalt, gehämmert und geknetet. Familien picknicken auf den Wiesen, Kinder toben über Hüpfburgen und dazwischen ziehen Zauberer alle Blicke auf sich. Denn in diesem Jahr steht die Spiellinie unter dem Motto „Der Zauberer von Oz" und die 57.000 Quadratmeter große Krusenkoppel gegenüber dem Landeshaus (Düsternbrooker Weg) wird zum farbenfrohen Zauberland. In den Workshops entstehen Fabelwesen, Blumen und fantastische Gebäude aus Holz, Lehm, Stoff und Pappmaschee. Zauberer zeigen ihre Tricks, im Bücherzelt gibt es magischen Lesestoff, auf der Waldbühne durchstreift Kasperle das Reich des großen Zauberers und selbst die Krusenkoppel-Stammgäste „Die Blindfische" zeigen auf der Freilichtbühne, dass sie zaubern können. Nachts wird die Krusenkoppel wie von Zauberhand beleuchtet und beim Abschlussfest können die Kinder Zauberballons steigen lassen.

Während die große Krusenkoppel von vielen kleinen Händen in ein Zauberland verwandelt wird, sorgen auf der Freilichtbühne Mitmachkonzerte für Kinderspaß. Nach dem Max-und-Mülli-Konzert mit Matthias Meyer-Göllner am Eröffnungssonnabend präsentieren sich an den Sonntagen 20. und 27. Juni die Kinder- und Jugendchöre an der Oper Kiel sowie der Nachwuchs aus der Rock & Pop Schule Kiel. Unter der Woche gehört die Freilichtbühne der „Mukketier-Bande" und den „Blindfischen".

Wie immer gilt für Europas größtes Kinder-Kulturangebot unter freiem Himmel: Alle Workshops, Aktionen, Vorführungen und Konzerte kosten keinen Eintritt.

An den Abenden zieht es dann die Erwachsenen zur Freilichtbühne der Krusenkoppel: zum Kieler-Woche-Festival „Gewaltig leise" mit Konzerten lokaler, nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler.

Ein behindertengerechter Weg vom Haupteingang bis zur Bühne sorgt dafür, dass auch Menschen mit einer Behinderung den Weg zur Spiellinie und zu „Gewaltig leise" finden. Über den mit Gehwegplatten belegten Weg dürfen sich auf den Rollstuhl angewiesene und blinde Menschen ebenso freuen wie Eltern mit Nachwuchs im Kinderwagen.

Suchtprävention zur Kieler Woche 2010
Alkohol- und Drogenmissbrauch von Kindern und Jugendlichen sind bei Großveranstaltungen wie der Kieler Woche ein ernstes Problem. Seit Jahren bemüht sich die Landeshauptstadt Kiel deshalb mit ihren Partnern um Angebote zur Suchtprävention. Zur diesjährigen Kieler Woche richtet das Amt für Schule-, Kinder- und Jugendeinrichtungen gemeinsam mit dem Verein Frauen Sucht Gesundheit e.V. erstmals ein neues Online-Suchtberatungsangebot ein. Kiels Sozialdezernent Adolf-Martin Möller stellte es am Freitag, 11. Juni, im Kieler Rathaus vor.

Angeboten wird auf der Internetseite www.frauen-sucht-gesundheit.de eine Beratung per E-Mail und per Chat. Anfragen per E-Mail werden schnellstmöglich beantwortet. Der Chat ermöglicht die Kontaktaufnahme in Echtzeit zu einem verabredeten Termin und zu einem vorher festgelegten Thema. Der Einzelchat gleicht dabei einem persönlichen Beratungsgespräch. Alle Beraterinnen verfügen über eine psychologische, pädagogische oder sozialpädagogische Ausbildung. Ergänzt wird die Online-Beratung durch einen FAQ-Bereich, Links zu weiterführenden Informationen wie Sucht, Gesundheit und Selbsthilfe sowie Literaturhinweisen. Die Landeshauptstadt Kiel fördert das Projekt mit 2.500 Euro.

„So sehr wir uns auf die Kieler Woche und die Fußball-Weltmeisterschaft freuen: Wir müssen gut auf unsere Kinder aufpassen. Die Entwicklung der vergangenen Jahre erfüllt uns mit Sorge. Jugendliche trinken immer mehr und immer härteren Stoff. Mit unseren Angeboten wollen wir zeigen, dass uns diese Jugendlichen nicht egal sind. Wir wollen ihnen zuhören und helfen", begründete Möller den Schritt in die digitale Beratungswelt.

„Ziel des Projektes ist es, Mädchen und Jungen rechtzeitig zu erreichen, damit eine Abhängigkeitserkrankung verhindert werden kann", erklärten Angela Sachs und Kristin Dannat vom Verein Frauen Sucht Gesundheit e.V. Wichtig sei dabei, ansprechbar zu sein und kurzfristig aufkommende Fragen zu klären sowie Beratung und Unterstützung anzubieten. Besonders bei Großveranstaltungen wie der Kieler Woche verfestigten sich bei Jugendlichen kritische Konsummuster, so Sachs und Dannat weiter. „Diese wollen wir durch schnelle und kompetente Hilfe durchbrechen und die Lebenssituation der Mädchen und Jungen stabilisieren." Auch Eltern können die Online-Beratung nutzen, wenn sie Rat suchen, wie sie mit ihren Alkohol konsumierenden oder suchtgefährdeten Kindern umgehen sollen.

Um die Online-Beratung nutzen zu können, müssen sich Nutzerinnen und Nutzer bei der Online-Beratungsstelle mit einem Benutzernamen und einem persönlichen Passwort registrieren. Danach können sie im Beratungsbereich ihr Postfach verwalten, Termine einsehen und E-Mails schreiben. Benutzername und Passwort können so gewählt werden, dass keine Rückschlüsse auf die Identität der Teilnehmerin oder des Teilnehmers möglich sind. Die Angabe persönlicher Daten ist freiwillig. Die Online-Beratung ist SSL-verschlüsselt, eine personenbezogene Verwertung von Daten findet nicht statt. Sie ist kostenlos, es fallen lediglich die üblichen Kosten für die Internetnutzung an.

Ein weiteres Angebot, das Jugendlichen zeigt, dass man auch ohne Alkohol viel Spaß auf der Kieler Woche haben kann, ist die Junge Bühne Kiel. Seit 2005 gibt es während der Festwoche die Bühne nur für junge Leute. Anfangs nur für ein paar Tage, inzwischen fast für die gesamten neun Festtage. In diesem Jahr wird vom 19. bis 26. Juni auf der Jungen Bühne gerockt, gejazzt oder gepunkt. Das Gemeinschaftsprojekt des Amtes für Schule, Kinder- und Jugendeinrichtungen, speziell der Jugend- und Mädchentreffs, und dem Verein Kieler Jugendring e.V. gründet auf der Idee, während der Kieler Woche eine Bühne aufzustellen, auf der sich junge Talente präsentieren können. Nachmittags gibt es ein umfangreiches Spiel- und Mitmachangebot der städtischen Jugend- und Mädchentreffs. Auf der Bühne treten dann Tanzgruppen und junge Künstlerinnen und Künstler auf, die es noch nicht ins Abendprogramm geschafft haben. Abends folgen Konzerte von Nachwuchsgruppen, die zuvor von Jugendlichen in einem Casting ausgewählt wurden.

Von Anfang an galt auf dem Areal der Jungen Bühne das Prinzip „Feiern ohne Alkohol". Auf dem Platz im Ratsdienergarten wird kein Alkohol erlaubt und verkauft. Statt dessen werden mit Unterstützung des Hauptsponsors Wittenseer Quelle Mineralbrunnen GmbH günstige alkoholfreie Getränke angeboten. Jugendliche Helferinnen und Helfer organisieren die Veranstaltung und helfen im Verkauf an Ständen mit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Mädchen- und Jugendtreffs sind während der Veranstaltungen vor Ort und beraten Jugendliche unter anderem zum Thema „Alkoholprävention". Die Junge Bühne wird finanziert und unterstützt von der Landeshauptstadt Kiel, der Wittenseer Quelle Mineralbrunnen GmbH und der Vollkornbäckerei Brotgarten GmbH.

www.kieler-woche.de

www.frauen-sucht-gesundheit.de

www.junge-buehne-kiel.de





Get Flash to see this player.